Da fügen ihr Menschen Leid zu und sie spürt, wer es gut mit ihr meint und fasst Vertrauen! Immer wieder erstaunlich diese wundervollen Wesen!

Projekt Verkauf
Denali saß schon in der Tötungsstation, als sie gerettet wurde. Zwei Dinge waren es, die als erstes auffielen: Die Hündin war ausgesprochen liebevoll und eingeschüchtert und an ihrem Hals hatte sie einen großen Sack mit einer undefinierbaren Masse darin. Die Untersuchungen brachten ganz Unglaubliches zutage: In ihrem Körper steckten unzählige Projektile, von denen keines ihren Tod verursacht hätte. Das Ganze lässt sich nur so erklären, dass wohl Jäger zum Spaß auf sie geschossen hatten. Was muss die arme Hündin nun für Schmerzen erlitten haben? Eines dieser Projektile hatte die Ohrspeicheldrüse getroffen und den Abfluss von Speichel verhindert. So war dieser unfassbare Hautsack zustande gekommen. Er war schlicht voll von Denalis Speichel.

Der verschüchterten, liebevollen Hündin kann endlich geholfen werde und wir hoffen sehr, dass sie bald ein liebevolles Zuhause finden wird. Du möchtest helfen? Dann verbreite Denalis Hilferuf und teile ihre Geschichte mit allen.

Like wenn's Dir gefällt ;)

Auf Facebook teilen
0
Diese Hundevideos könnten Dich auch interessieren:
Dieser Hund spricht gerne mit seinem Frauchen, auch wenn es nur über das Telefon ist …
Kommentare
Eine ganz große Liebe!
Kommentare
36
Dackel Razor hatte einfach sofort erkannt, dass sich sein großer Freund allein nicht befreien konnte!
Kommentare
Weitere interessante Inhalte
schließen

Inhalte werden geladen, bitte warten ...